Ursula und Gerhard Vogel feierten am Dienstag, den 10.04.2018
– nach 70 Jahren Ehe – ihre Gnadenhochzeit.


Dazu gratulieren wir recht herzlich.

 

Schützen aus Waggum räumen beim Preisschießen in Hondelage ab…

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schützen aus unserem Verein am Preisschießen in Hondelage teil. Die Schützen-Gilde Hondelage stellte ihre Veranstaltung unter das Motto vom „Harz bis ans Meer…“. Der weiteste angereiste Teilnehmer kam diesmal sogar extra aus Schwerin vorbei und sicherte sich den ersten Platz von 169 Teilnehmern. Unsere Ergebnisse konnten sich aber auch sehen lassen: Platz 42 Sonja Brandes (16,12 Teiler), Platz 48 Matthias Kamphenkel (18,03 Teiler), Platz 68 Tobias Lerche (31,57 Teiler), Platz 80 Theo Lerche (31,57 Teiler), Platz 89 Jens Schaper (36,15 Teiler) und Platz 141 Klaus Fiedler (82,01 Teiler). Dafür, dass wir so zahlreich an dem Wettkampf teilgenommen haben, haben wir noch eine Kiste Bier, Bratwürstchen und Senf bekommen. Diese wird dann in naher Zukunft gerecht untere den Teilnehmern geteilt. Vielleicht können wir ja im nächsten Jahr mit ein paar mehr Schützen den Schützenverein Hondelage überfallen. Bei der anschließenden Verlosung hatten wir auch noch Glück und haben einen kompletten Schinken nach Waggum geholt…. Verhungern werden wir also nicht….

Sonja Brandes

Kreiskönigsfest 2018

Am Samstag, dem 10. März 2018 besuchten insgesamt 16 Schützenschwestern- und Schützenbrüder unseres Vereins den alljährlichen Kreiskönigsball im Ölper Waldhaus. Wie auch schon die Jahre zuvor ist diese Location nicht nur für ihr hervorragendes Ambiente sehr beliebt, sondern lässt zusätzlich immer auf eine erfolgreiche Königsproklamation unserer Schützen hoffen.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung durften sich insgesamt sechs Mitglieder unseres Schützenvereins Waggum für ihre Rolle im amtierenden Waggumer Königshaus auf eine Ehrennadel vom Kreisschützenverband freuen.

Danach ließ die Proklamation des neuen Kreiskönigshauses auch nicht mehr lange auf sich warten. Die Spannung stieg beinahe zu ins Unermessliche, als die erste Sparte „Jugend“ verlesen wurde. Tatsächlich gelang es dabei unserer Jugendlichen Elisa Berlet, mit einem 9,8 Teiler die Würde der neuen Kreisjugendkönigin zu erringen. An dieser Stelle gratulieren wir ihr ganz herzlich. Jonas Sambale belegte Platz 6. Anschließend wurde Marco Praast in der Sparte „Herren“ für seinen 4. Platz geehrt, während Florian Fricke seinen 6. Platz verliehen bekam.

Nach der Königsproklamation klang der Abend noch bei guter Musik in gemütlicher Atmosphäre bis in die späten Abendstunden aus. Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Kreiskönigsball in 2019, wenn es wieder heißt: „Neues Jahr, neues Glück!“ Vielleicht können wir dann ja unsere gute Beteiligung nochmals überbieten oder wieder einen neuen Waggumer Schützen im Kreiskönigshaus begrüßen?!...

Florian Fricke

Braunkohlwanderung 2018

Am Sonntag dem 07.01.2018 war der Schützenverein Waggum pünktlich um 10:00 Uhr aufgebrochen zur jährlichen Braunkohl Wanderung. Los ging es am Feuerbrunnen in Richtung Bienrode und dann rechts an der Kieskuhle vorbei. Am Kleingartenverein Bienrode war dann die erste Zwischenstation um verlorene Energie wieder aufzuladen. Ela und Chris hatten Kakao, Glühwein, Bier und das ein oder andere Naschwerk dabei.
Nach der Pause ging es weiter in Richtung Wenden. Über den Parkplatz von Möma und dann zum Schulgelände in Wenden.
Neben der Aula haben wir nun die zweite Pause mit dem obligatorischen Stiefel Weitwurf genossen. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal zwei Gewinner mit der gleichen Weite. Da der eine Gewinner Tobias Lerche den Pokal gestiftet hatte, hat er großzügiger Weise auf den Sieg verzichtet und somit ging der Pokal auch in diesem Jahr an Christian Hildebrandt.
Weiter ging es nun entlang der Straßenbahn Schienen in Richtung Rühme, zu unserem Ziel Hotel Nord. Hier erwartete uns ein herrliches Essen. Braunkohl mit Bregenwurst, Bauchfleisch und Kasseler nebst Kartoffeln. Zum Abschluss des Essens gab es vom Wirt und vom Schützenverein noch zwei Runden Schnaps. Dafür nochmal ein dickes Dankeschön.
Ein ebensolches Dankeschön geht an Heike und Heinz Hildebrand für die schwierige Aufgabe eine trockene Route zu finden. Danke sagen möchten wir auch Ela und Chris für die gute Versorgung während der Pausen.
Nun heißt es wieder warten bis zum nächsten Jahr.

 

 

Weihnachtsfeier

Den Abschluss des Jahres bildete am 16. Dezember unsere Weihnachtsfeier. Insgesamt 26 Teilnehmern saßen stimmungsvoll bei Kaffee und Kuchen und weihnachtlichen Liedern zusammen. Dann startete der Schießwettbewerb um den Weihnachts-Kristall-Pokal, gestiftet von Manuela und mir. Auch in diesem Jahr galt es, möglichst zwei Treffer nahe beieinander zu landen. Es wurde nämlich wieder der kleinere Teiler vom größeren Teiler abgezogen und mit der Quersumme aus beiden Teilern multipliziert. So haben alle eine Chance, zu gewinnen. Unser Seniorenkönig und Ehrenmitglied Gerd kam mit zwei Achten und dem Endergebnis 1.575 auf den dritten Platz. Unser (noch) Nicht-Mitglied Michaela landete mit zwei Sechsen und dem Endergebnis 510 auf dem zweiten Platz und Sonja errang mit zwei Zehnen und einem Endergebnis von 152 unangefochten den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch, liebe Sonja. Nach einer Weihnachtsgeschichte von Bärbel gab es dann noch leckeres Brat-Curry und alle gingen zufrieden nach Hause. Auch hier danke ich allen Helferinnen und Helfer bei der Vorbereitung und Durchführung der Feier.

[nbsp]

Lebendiger Adventskalender am Schützenhaus

 Am 5. Dezember war der Schützenverein Gastgeber am Schützenhaus
und stimmte auf die Weihnachtszeit ein.

Bei Plätzchen und Stollen (von der Schützenjugend gebacken), Sandwiches
und Apfel-Schmalzbroten sangen wir gemeinsam Weihnachtslieder und lauschten
den Weihnachtsgeschichten von Martin. Als besonderen Überraschungsgast
konnten wir Leo, das Eintrachtmaskottchen begrüßen.

Vielen Dank für den Besuch und an alle Helfer.

 

Weihnachtsmarkt „rund um die Kirche“

Bei kaltem Winterwetter schmeckte unsere Feuerzangenbowle den zahlreich erschienen Gästen
richtig gut. Die Schützenjugend bot erstmalig eine Goldschatzsuche an,
wo die „Kleinen“ eine Schatzkiste in einem großen Haufen Stroh suchen konnten.